Player_slider

Artikel

Tennis, Badminton, Tischtennis - Schlägersportarten im Faktencheck

Tennis, Badminton und Tischtennis gehören zu den beliebtesten Sportarten in Deutschland. Mit Schläger, Netz. Einzel, Doppel und der ähnlichen Struktur des Spielfeldes haben die drei Sportarten einiges gemeinsam. Dabei gibt es gleichzeitig markante Unterschiede: Dazu zählen u.a. die Spielfeldgrößen, die eingesetzten "Bälle", Geschwindigkeiten und natürlich auch der Bekanntheitsgrad der Sportarten weltweit. Im folgenden Artikel möchten wir euch interessante Fakten aus allen drei Sportarten vorstellen, die ihr so wahrscheinlich noch nicht gehört habt:

Warum sieht der Tennisplatz so aus, wie er aussieht?

Tatsächlich hatte der Tennisplatz ursprünglich die Form einer Sanduhr. Die rechteckigen Plätze entstanden erst bei dem Wimbledon-Turnier 1875. Heute ist ein Standard-Tennisplatz 27 Fuß breit und 78 Fuß lang. 

Wie lange dauerte das längste Tennis-Match in der Geschichte der Grand-Slam-Turniere?

Als Nicolas Mahut und John Isner in der ersten Runde des Wimbledon-Turniers 2010 aufeinander trafen, dauerte die Partie ganze 11 Stunden und 5 Minuten. Insgesamt spielten sie vom 22. bis 24. Juni, zweimal musste die Partie aufgrund von Dunkelheit unterbrochen werden. Am Ende siegte John Isner mit 6:4, 3:6, 6:7, 7:6 und 70:68.

Wie sieht es mit dem kürzesten Match der Grand-Slam-Geschichte aus?

Im Jahr 1988 standen Steffi Graf und Natalia Zvereva im Finale der French Open. Dabei ließ Steffi Graf ihrer Gegnerin keine Chance und gewann nach nur 34 Minuten mit 6:0 und 6:0.

Welche Tennis-Trophäe ist mit einer Ananas verziert?

Dabei handelt es sich tatsächlich um den Wimbledon-Cup. Die Ananas galt lange als absolutes Luxus-Symbol, da sie im 18. und 19. Jahrhundert nur mit sehr viel Aufwand zu besorgen war.

Wer hält den Weltrekord für den schnellsten Aufschlag einer Tennisspielerin?

Das ist Sabine Lisicki. Den Rekord stellte sie am 30.07.2014 beim WTA-Turnier in Stanford/USA auf. Ihr Aufschlag erreichte dabei eine Geschwindigkeit von 210,8 km/h. Damit löste sie Venus Williams nach 6 Jahren ab.

Welches sind die erfolgreichsten Badminton-Länder?

Das sind ganz klar Indonesien und China. Zusammen haben sie 70 % aller BWF Turniere gewonnen. Dies spiegelt sich auch in den Statistiken zum Thomas Cup, den Mannschaftsweltmeisterschaften der Männer wider. Seit dem ersten Turnier im Jahr 1948 konnte diesen Cup neben China und Indonesien nur Malaysia gewinnen.

Wie lange dauerte das längste Badminton-Match?

Peter Rasmussen aus Dänemark und Sun Jun aus China spielten insgesamt 124 Minuten gegeneinander. Am Ende gewann Rasmussen mit 16:17, 18:13 und 15:10.

Wie sieht es mit dem kürzesten Badminton-Match aus?

Das kürzeste Match fand 1996 beim Uber Cup in Hongkong statt. Nach nur 6 Minuten gewann Ra Kyung-min aus Südkorea gegen Julia Mann aus England mit 11:2 und 11:1.

Woraus besteht so ein Federball eigentlich?

Die besten Federbälle werden mit Federn aus dem linken Flügel von Gänsen hergestellt. Für einen Federball werden dabei 16 Federn verwendet. Der durchschnittliche Federball wiegt zwischen 4,74 und 5.5 Gramm. In einem hochklassigen Match werden 10 Federbälle eingesetzt von denen jeder ca. 400 Mal geschlagen wird.

Seid wann sehen wir Badminton bei den Olympischen Spielen?

Badminton wurde erst im Jahr 1992 zu einer olympischen Sportart erklärt. Damals fanden die Spiele in Barcelona statt.

Wie lange dauerte der längste Ballwechsel der Tischtennis-Geschichte?

Ganze 8 Stunden, 34 Minuten und 29 Sekunden dauerte ein einziger Ballwechsel zwischen Koji Matsushita und Hiroshi Kamura-Kittenberger, als sie am 31.08.2009 in Japan gegeneinander antraten.

Wer schafft die meisten Ballkontakte pro Minute?

Dieser Rekord geht an zwei Schwestern aus England. Jackie Bellinger und Lisa Lomas schlugen den Ball insgesamt 173 Mal pro Minute über den Tisch.

Wer gilt als der erfolgreichste Tischtennisspieler aller Zeiten?

Diesen Titel trägt bis heute der Ungar Victor Barna. Zwischen 1929 und 1939 gewann er 22 WM-Titel: fünf davon im Einzel, acht im Doppel, zwei im Mixed und sieben mit der Mannschaft.

Wie viele Tischtennisbälle werden wohl in China produziert?

Tatsächlich produziert China ca. 300 Milliarden Tischtennisbälle pro Jahr.

Und wofür sind Tischtennisbälle neben der Platte sonst noch gut zu gebrauchen?

Im Jahr 1999 simulierten japanische und britische Wissenschaftler das Verhalten von Schneelawinen. Dafür ließen sie 32.000 Tischtennisbälle eine Skischanze abwärts rollen. 2004 wurde das Experiment mit 550.000 Bällen wiederholt.


Beliebte Artikel
Klubbetingelser.png Behaltet den Überblick über eure Beitrittserklärung

Digitalisiert eure Beitrittserklärung

16628242720_b221ce1891_k.jpg 10 kuriose Fakten über unsere Vierbeiner

Immer mehr Hundeschulen erfreuen sich an SportMember. 10 FunFacts über unsere Vierbeiner.

shutterstock_540784912_lead.png Beliebteste Sportarten Deutschland

Wie viele spielen deine Sportart? Finde es hier heraus!

Mach es wie 1108000 Andere und registriere dich bei SportMember