Player_slider

Die Regeln des American Football

American Football kurz erklärt

American Football ist eine Ballsportart, bei der es darum geht mit dem Ball das Ende des gegnerischen Spielfeldes zu erreichen.  Punkte erzielt eine Mannschaft dabei mit dem Touchdown, indem sie den Ball in der Endzone des Gegners platziert oder mit dem sogenannten Field Goal. Hier muss der Ball durch das gegnerische "Goal" getreten werden.  Die Mannschaft, die nach 60 Minuten die meisten Punkte erzielt hat, gewinnt das Spiel.

Grundlegendes Wissen zum American Football

  • Mit einem erfolgreichen Touchdown erzielt die Mannschaft 6 Punkte.
  • Nach einem Touchdown erhält die punktende Mannschaften einen Versuch den Ball zwischen die Stangen des gegnerischen Goals zu treten oder mit dem Ball erneut die Endzone zu erreichen. Dieses bringt der Mannschaft 1 oder 2 weitere Punkte ein.
  • Versucht die punktende Mannschaft nach einem Touchdown einen weiteren Punkt zu erzielen, ist dieses der sogenannte Extrapunkt. Die risikoreichere 2-Punkte-Variante wird "Two-Point-Conversion" genannt.
  • Wenn es der angreifenden Mannschaft nicht möglich ist die Endzone des Gegners zu erreichen, kann sie stattdessen versuchen ein Field Goal zu erzielen. Dieses erhöht den Punktestand der Mannschaft um 3 Punkte.
  • Ein Spiel dauert 60 Minuten. Dabei wird das Spiel in 4 "Quarter" mit je 15 Minuten eingeteilt. Zwischen dem 2. und 3. Quarter gibt es eine längere Pause.
  • Um den Ball zu behalten, hat die angreifende Mannschaft 4 Versuche, den Ball 10 Yards (9,1 Meter) vorwärts zu bewegen. Diese Versuche werden im American Football als "Downs" bezeichnet. Zwischen jedem Down wird darüber informiert, der wievielte Down gespielt wird und wie viele Yards noch dazu fehlen, dass die angreifende Mannschaft 4 neue Downs erhalten kann (um somit der anderen Mannschaft nicht den Versuch zu geben). 
  • Erreicht die Mannschaft nach 4 Downs nicht die geforderten 10 Yards, endet der Angriff hier und die gegnerische Mannschaft übernimmt den Ball. Wenn es im 4. Down aussichtslos erscheint die 10 Yard Marke zu erreichen, wird häufig versucht über ein Field Goal Punkte zu erzielen oder einen sogenannten Punt auszuführen.
  • Durch einen Punt wird der Ball so weit wie möglich in die gegnerische Endzone gekickt, so dass der Gegner einen möglichst schlechten Ausgangspunkt für seinen Angriff hat. Übernimmt die gegnerische Mannschaft den Ball direkt, startet sie ihre Angriffsserie.

Die Mannschaften

Regler amerikansk fodbold
Eine American Football Mannschaft. Jedes Team hat jeweils 11 Spieler auf dem Platz.
  • 2 Mannschaften befinden sich mit jeweils 11 Spielern auf dem Platz
  • Die Spieler sind meist in 3 verschiedene Kategorien eingeteilt: Angriff, Defensive, Spezialteams
  • Welche 11 Spieler zu Beginn auf dem Platz stehen, hängt davon ab, in welcher Formation der Angriff und die Defensive aufgestellt werden.
  • Die Angriffsformation basiert häufig darauf, ob der Angriff plant mit dem Ball zu laufen oder ihn zu werfen. Basierend auf der vermuteten gegnerischen Angriffsformation wird die eigene Defensive aufgestellt.
  • Wenn die Mannschaft entweder angreift oder verteidigt, haben sehr selten die gleichen Spieler eine Rolle in beiden Formationen.

Das Spielfeld

Regler amerikansk fodbold
Ein American Football Spielfeld misst insgesamt 120 Yards, wobei die Endzonen jeweils 10 Yards des Spielfeldes einnehmen.
  • Die Spielfeldmaße beträgt 120 x 53,3 Yards - oder 109,7 x 48,8 Meter
  • Zwischen den jeweils 10 Yards tiefen Endzonen befindet sich ein 100 Yards langes Spielfeld.
  • In der Mitte jeder Endzone sind die Goals platziert, durch die man im American Football den Extrapunkt oder das Field Goal erzielen kann.
  • Die Linien vor den Endzonen werden als "Goallinien" bezeichnet. Überschreitet ein Angreifer diese Linie mit dem Ball, führt dieses zu einem Touchdown.
  • Die letzten 20 Yards vor der gegnerischen Endzone werden "Red Zone" genannt. Die Red Zone hat zwar keine offizielle Bedeutung, wird aber als Indikator in einer Angriffssituation verwendet. Findet ein Angriff in der Red Zone statt, wird die Wahrscheinlichkeit zu punkten als relativ hoch eingeschätzt. So wird zum Beispiel das Erzielen von 3 Punkten durch ein Field Goal aus einer Entfernung von 20 Yards als sehr realistisch bewertet.

Der Ball

Regler amerikansk fodbold
Ein American Football mit seinen charakteristischen weißen Stichen

Ein American Football ist oval und leicht wieder zu erkennen, da er meist aus braunem Leder gefertigt ist und an einer Seite durchgehend mit deutlich weißen Stichen versehen ist. Wenn der Ball geworfen wird, fliegt er in einer Spirale und dreht sich in der Regel um sich selbst.

Punkte erzielen

Touchdown: 6 Punkte - Der Ball überquert die Linie zur gegnerischen Endzone. Nach einem Touchdown hat die punktende Mannschaft die Möglichkeit entweder einen Extrapunkt oder eine Two-Point-Conversion auf ihrem Konto zu verbuchen.

Extrapunkt: 1 Punkt - Nach einem Touchdown kann die angreifende Mannschaft versuchen, den Ball durch die Stangen des Goals in der gegnerischen Endzone zu treten. Dieses ist die sicherere Variante nach einem Touchdown Punkte zu erzielen.

Two-Point-Conversion: 2 Punkte - Anstatt auf den sichereren Extrapunkt zu setzen, kann die punktende Mannschaft versuchen, den Ball erneut in die gegnerische Endzone zu bringen, nachdem sie zuvor mit einem Touchdown 6 Punkte auf ihrem Konto verbuchen konnte.

Safety: 2 Punkte - Die verteidigende Mannschaft erzielt diese Punkte, wenn sie es schafft einen Spieler im Ballbesitz in dessen eigener Endzone zu stoppen. Neben dem Gewinn von 2 Punkten übernimmt die punktende Mannschaft mit dem anschließenden Kickoff auch den Ballbesitz. 

Die Formationen

Der Angriff wird basierend darauf aufgestellt, ob er mit dem Ball laufen oder diesen durch Werfen vorwärts bringen möchten. Ein Beispiel für eine Laufformation im Angriff sind größere Spieler, die die gegnerischen Spieler zurückstoßen können und es somit dem Läufer (normalerweise "Runningback" genannt) ermöglichen, eine möglichst lange Strecke mit dem Ball zurückzulegen. In der Wurfformation hat der Angriff in der Regel jedoch leichtere und schnellere Spieler auf dem Spielfeld. Diese kommen auf dem Spielfeld gut voran und können sich gut von den gegnerischen Verteidigern lösen.

Allen Angriffsformationen ist gemein, dass die Mannschaft 5 "Offensive Linemen" (Linienmänner) auf dem Spielfeld haben muss. Diese 5 Linienmänner werden in einen "Center" in der Mitte, 2 "Guards" an dessen Seite und 2 "Tackles" ganz außen eingeteilt. 

Die Verteidigung orientiert sich immer an der vermuteten Angriffsformation des Gegners. Stellt sich der gegnerische Angriff in der Laufformation auf, sollte die Verteidigung mehrere große Spieler auf dem Spielfeld haben - zum Beispiel Linebacker. Greift der Gegner in der Wurfformation an, wählt die Verteidigung eher schnellere kleine Spieler - zum Beispiel Cornerbacks oder Safeties, die zusammen die "Defensive Backs" bilden.

Begriffe & Strafen

Interception: Ein Spieler im Angriff wirft den Ball, der anschließend von einem gegnerischen Verteidiger gefangen wird. Bis der nun angreifende Verteidiger von einem gegnerischen Spieler getackelt wird oder ins Aus läuft, hat er die Möglichkeit einen Touchdown zu erzielen. 

Fumble: Der Spieler im Ballbesitz lässt den Ball fallen nachdem er ihn bereits unter Kontrolle hatte und bevor er mit einem anderen Körperteil als den Händen oder Füßen den Boden berührt. Der Ball ist somit für Spieler beider Mannschaften freigegeben und ist anschließend im Besitz des Spielers, der den Ball als erstes aufgreift. Der Spieler hat somit die Chance mit dem Ball in die Endzone des Gegners zu laufen und einen Touchdown zu erzielen. 

Wird der Ball von einem angreifenden Spieler rückwärts geworfen und landet dabei auf dem Spielfeld, so gilt dieses auch als ein Fumble und der Ball kann von Spielern beider Mannschaften aufgenommen werden.

Sack: Wird der angreifende Quarterback im Ballbesitz von einem Verteidiger attackiert, nennt man dieses einen Sack. Dieses ist ein sehr gutes Spiel für die Verteidigung, da der gesamte Angriff zurück in die Nähe des angegriffenen Quarterback rückt und die Mannschaft gleichzeitig einen Down verliert. Somit endet dieser Versuch damit, dass die angreifende Mannschaft negative Yards erhält.

Offside: Ein verteidigender Spieler steht vor dem Start des nächsten Down über der "Line of Scrimmage" (übersetzt etwa: Gedrängellinie). Daraus resultiert, dass der Down wiederholt wird und der angreifenden Mannschaft 5 Yards gutgeschrieben werden.

False start: Sobald der Angriff vor einem Down an der Angriffslinie seine Position angenommen hat, müssen sich alle Spieler im zentralen Feld in der sogenannten "Set Position" befinden. Damit zeigen sie, dass sie bereit sind das Spiel zu starten. Nachdem der Angriff registriert, dass er bereit ist, dürfen sich die Spieler nicht mehr bewegen, da die Verteidigung sonst annehmen könnte, dass das Spiel beginnt. Der Versuch wird daraufhin abgebrochen und der angreifenden Mannschaft werden 5 Yards abgezogen.

Delay of game: Nachdem ein Spiel als tot bezeichnet wurde, hat der Angriff 40 Sekunden Zeit das nächste Spiel zu beginnen. Überschreiten sie diese Zeit, bekommt die angreifende Mannschaft eine 5-Yards-Strafe.

Pass Interference: Ist der geworfene Ball für einen Spieler in fangbarer Nähe, darf der Spieler nicht am Fangen gehindert werden. Sowohl der Angriff als auch die Verteidigung können Pass Interferences gegen ihren Gegner verursachen. Wird das Foul vom Angriff begangen, werden der angreifenden Mannschaft 10 Yards abgezogen. Wenn die Verteidigung den Fehler begeht, resultiert dieses in einem  sogenannten "Spot Foul" und der Angriff darf einen neuen Versuch von dem Punkt aus starten, wo das Foul begangen wurde. Wird das Foul in der gegnerischen Endzone begangen, so startet der Angriff das nächste Spiel auf der 1-Yard-Linie, nur einen Yard von einem möglichen Touchdown entfernt.

Wo kann man in Deutschland American Football spielen?

American Football kann im ganzen Land gespielt werden, wo du rund 200 Vereine mit mehr als 60.000 aktiven Spielern findest.

Viele von ihnen entscheiden sich heute dafür, die Vereinssoftware SportMember zu nutzen, die Spieler, Trainer, Eltern, den Kassenwart, den Webmaster und viele mehr in einem digitalen Universum vereint. Neben der Funktion über Aktivitäten informiert zu werden und sich zu diesen an- oder abzumelden, enthält das System außerdem Funktionen zur Buchung von Spielfeldern, dem Bezahlen von Mitgliedsbeiträgen und zum Kreieren einer eigenen Homepage. 

Die Einrichtung von SportMember ist 100% kostenlos, egal, ob du Teil einer kleinen Mannschaft oder eines großen Vereins bist. Probiere es gerne aus!


Die Regeln in diesem Artikel basieren auf den offiziellen Regeln der NFL.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 9:00 - 16:00 Uhr

Telefonnummer

0049 (0) 4608 2063487

Folge uns!
Mach es wie 1108000 Andere und registriere dich bei SportMember