Das sind die Favoriten auf den Sieg bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar

Seit dem 20. November läuft am Persischen Golf die Fußball-Weltmeisterschaft 2022. In Katar treffen insgesamt 32 Mannschaften aufeinander, um den Nachfolger des amtierenden Fußball-Weltmeisters Frankreich zu küren.

Selten waren sich die Experten vor Beginn des Turniers so einig wie diesmal. Sie orteten zwar bis zu neun Favoriten auf den Gewinn des Weltmeistertitels, doch alle Buchmacher hatten diesmal den Rekordweltmeister aus Brasilien ganz vorne. Die Mannschaft von Superstar Neymar steht ihrer Meinung nach kurz davor, ihren sechsten Titel zu holen.


Skærmbillede 2022-12-05 kl. 11.35.32.png


9 Teams lauern auf den Titel

Daran hat sich auch vorläufig nichts geändert. Doch das Feld dahinter wurde schon kurz nach dem Start kräftig aufgemischt. Einige Favoriten stolperten, andere enttäuschten und wieder andere standen kurz vor dem Rauswurf. Insgesamt zeigt sich ein differenziertes Bild.

Der Kreis der Favoriten bestand wie meistens aus den üblichen Verdächtigen. An der Spitze der möglichen Siegerliste thronte Brasilien. Dahinter folgten mit dem Erzfeind Argentinien und Titelverteidiger Frankreich zwei Mannschaften, die aufgrund ihrer technischen Brillanz jedes Spiel gewinnen können. Spanien, England und Deutschland rückten ihnen relativ nahe, während die Niederlande, Belgien und Portugal als Mitfavoriten galten.

Triumphe und Enttäuschungen

Doch schon die ersten Gruppenspiele brachten zahlreiche Überraschungen. Ausgerechnet die zuletzt in der UEFA Nations League sehr schwach auftretenden Teams aus England und Frankreich spielten groß auf. Spanien überrollte seine Gegner, während Deutschland und Argentinien überraschend Punkte abgeben mussten.

Doch diese Entwicklungen bedeuten noch lange nicht, dass alles nach Plan läuft, ganz im Gegenteil. Während Frankreich bisher den Ausfall von gleich fünf seiner Stars sehr gut kompensieren konnte, bangt Top-Favorit Brasilien um seinen Star Neymar. Der nimmt gerade seinen dritten Anlauf auf den Titel.

Brasilien erwartet den Pokal

In Brasilien fehlte er ausgerechnet im Schlagerduell gegen Deutschland, prompt endete das WM-Halbfinale in einem Desaster für das Gastgeberland. Die letzte Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien prägte Neymar vor allem mit seinen Schauspielkünsten nach Fouls, doch für den Titel reichte es bei weitem nicht. Brasilien schied bereit im Viertelfinale gegen Belgien aus.

Diesmal soll alles anders werden. Die Ballkünstler sind entschlossen, den sechsten Titel in die Heimat zu holen, doch Neymar ist neuerlich verletzt. Ob und wann er ins Team zurückkehren kann, ist derzeit noch offen. In der Zwischenzeit beschäftigt sein geschwollener Fuß eine ganze Nation.

Argentinien und Deutschland rutschen aus

Der große Gegner aus dem Nachbarland hat inzwischen ganz andere Probleme. Argentinien war bereits kurz davor, den Länderspielrekord von Europameister Italien zu brechen, als die Mannschaft von Superstar Lionel Messi zum Auftakt eine völlig überraschende Niederlage gegen Saudi-Arabien hinnehmen musste. Ähnlich unerfreulich verlief der Einstieg von Deutschland in das Turnier.

Die Spieler von Bundestrainer Hansi Flick verloren die Begegnung gegen Japan nach einer 1:0 Führung noch mit 1:2. Im Top-Spiel gegen Spanien reichte es zwar zu einem 1:1 Remis, doch der Aufstieg in das Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft hängt vom Sieg gegen Costa Rica und dem Ergebnis von Spanien gegen Japan ab. So hat man sich den Beginn in Katar sicherlich nicht vorgestellt.

Schließlich ist die Erinnerung an das frühzeitige Ausscheiden in Russland noch in bester Erinnerung. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar wollte man eigentlich dazu nutzen, dieses unrühmliche Kapitel in der Geschichte der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft endgültig zu schließen. Jetzt gilt es, Charakter zu zeigen und den Aufstieg möglich zu machen.

Frankreich zeigt sich in Top-Form

Ganz anders zeigt sich bisher Titelverteidiger Frankreich. Der Weltmeister wurde bisher nicht vom Fluch des Titelverteidigers getroffen und zog nach zwei Siegen in zwei Spielen souverän als erste Mannschaft des Turniers ins Achtelfinale ein. Dies geschah auch ohne die verletzten Stars Paul Pogba, N’Golo Kanté und Karim Benzema. Der Stürmer von Real Madrid wurde jedoch bisher bestens von Kylian Mbappé vertreten. Der zeigte herausragende Leistungen und schoss sein Team beinahe im Alleingang ins Achtelfinale.


Skærmbillede 2022-12-05 kl. 11.37.19.png


Die Wirtschaft profitiert von Überraschungen

Für die Sportwetten-Industrie kommen diese Überraschungen wie gerufen. Sie heizen das Interesse an der Fußball-Weltmeisterschaft weiter an. Schließlich zählt der Event zu den wichtigsten des Jahres und ist hauptverantwortlich für hohe Umsätze. Die meisten Anbieter kombinieren ihre Angebote mit weiteren Geschäftsmodellen. Das hält die Spieler auf den Seiten und garantiert Umsatz. Eine Ausnahme bildet jedoch das Schweizer Online Casino, denn die Eidgenossen haben eigene Casino-Seiten, die als verlängerter Arm der stationären Spielbanken agieren.

In Katar lichten sich jedenfalls bereits die Nebel. Nach den Gruppenspielen wird sich zeigen, wer von den Favoriten die Nerven behalten hat und Kurs auf die K.-o.-Phase genommen hat. 


Bereit loszulegen?

Erforsche SportMember oder erstelle dir gleich ein Konto und beginne damit, deinen Verein einzurichten. Falls du Fragen haben solltest oder Hilfe brauchst, steht dir unser Support gerne zur Seite.
Was kostet es?
Welches Paket braucht euer Verein? Basic oder PRO?
Preise
Funktionen
Keine zwei Vereine sind gleich - unsere Vereinssoftware passt zu jedem
Funktionen