Beliebteste Sportarten Deutschlands

Top 10 Sportarten in Deutschland

Verschiedene Sportarten sind ein fester Bestandteil der deutschen Lebensweise. Dabei werden viele Mittel aufgewendet um den Sport zu fördern. In den letzten Jahrzehnten hat sich viel getan in diese Richtung und so wurden eher unpopuläre Sportarten immer beliebter. Amerikanische Sportarten haben sich in Deutschland mittlerweile durchgesetzt.

Die Nummer eins unter den Sportarten ist mit weitem Abstand nach wie vor Fußball. Deutschland konnte bereits mehrmals den Weltmeister im Fußball stellen und hat einige der besten Teams der ganzen Welt. Doch nicht nur Fußball ist in Deutschland beliebt. Golf, Tennis, Eishockey und viele weitere Sportarten werden in Deutschland praktiziert und finden eine immer größere Anhängerschaft.

Dabei kann man sich entweder einem Verein anschließen oder einfach selbstständig seinem Hobby nachgehen. Egal ob man im Sommer mit dem Rad fährt oder sich im Winter mit Eishockey beschäftigt. Für jeden ist etwas Passendes dabei.


Fußball


Fußball ist eindeutig die Lieblingssportart der Deutschen. Der DFB (deutscher Fußball Bund) zählt 7 Millionen Mitglieder und ist somit der größte Sportverband der Welt. Fast 10% der Gesamtbevölkerung Deutschlands sind Mitglied beim DFB. Dabei kann die deutsche Bundesliga einige der besten Vereine der Welt zu ihren Mitgliedern zählen. Bayern München ist nach wie vor ein absolutes Top Team.

Der Weltmeister Titel ging zuletzt 2014 an Deutschland. Insgesamt 4-mal schaffte es die deutsche Nationalmannschaft, den Weltmeistertitel nach Deutschland zu holen. Nur Brasilien konnte bisher öfter den begehrten Titel holen. Somit rangiert Deutschland auf Platz 2.

Es gibt keinen Sport, der mehr Begeisterung bei den Deutschen auslöst, als Fußball. Kein Wunder, dass auch Fußball Slots sehr beliebt sind. In Online Casinos spielen die Deutschen besonders gerne. Die Casino Willkommensbonus Liste auf CasinoAllianz ermöglicht es, Fußball Slots hautnah zu erleben und dabei Geld geschenkt zu bekommen.


Golf

Golf ist eine beliebte Sportart in Deutschland, die einiges an Geld kostet. Sowohl die Ausrüstung dafür ist teuer, als auch die Mitgliedschaften in den diversen Golfclubs. Einer der bekanntesten deutschen Golfer ist Martin Kaymer, der sogar ein Major-Turnier gewinnen konnte. 2011 war er für 8 Wochen lang der beste Golfspieler der Welt und das trotz seines jungen Alters.

Golf wird in Deutschland nicht im Fernsehen übertragen. Damit bleibt diese Sportart eher eine Randerscheinung in Deutschland, die eine große Gemeinschaft bildet, das öffentliche Interesse daran aber gering ist. Das liegt an den hohen Kosten für diesen Sport sowie an anderen Faktoren.

So sind Golfclubs eine in sich geschlossene Gemeinschaft. Außerdem ist Golf eine sehr ruhige Sportart, bei der es weniger um körperliche Leistung geht, als um Geduld und Feingefühl. Nichtdestotrotz gibt es in Deutschland genug Golfplätze.


Eishockey

Eishockey war lange Zeit eine amerikanische Sportart, die in Deutschland nur ein Randthema war. Das hat sich in der letzten Zeit durchaus geändert. Zwar hat Eishockey bei weitem nicht die Reichweite wie Fußball in Deutschland, dennoch wird die Sportart immer beliebter. Die deutsche Eishockey Liga gehört zu den besten weltweit.

Einer der besten Spieler Deutschlands ist Uwe Krupp und spielt mittlerweile sogar in der NHL. Er gewann mit seinem Team den Colorado Avalanche 1996 den Stanley Cup. Danach wurde er der Trainer der deutschen Nationalmannschaft und schaffte es so ins WM-Halbfinale. Die Regeln von Eishockey können Sie hier genauer lesen: https://www.sportmember.de/de/sportregeln/eishockey-regeln

2018 konnte das deutsche Team die Silbermedaille bei den olympischen Spielen gewinnen. Die Mannschaft hat gegen Russland mit 3:4 verloren. Insgesamt sehr erfolgsversprechende Aussichten für die Zukunft. Deutschland spielt jetzt bereits ganz oben mit und man kann gespannt sein, wie sich das noch weiterentwickeln und welche Erfolge die deutsche Nationalmannschaft nach Hause bringen wird.


Tennis

Wer kennt sie nicht. Boris Becker und Steffi Graf sind die Ikonen des Tennis Sports in Deutschland. Ihre Erfolge ernten international große Anerkennung und hat hierzulande zum Erfolg des Tennisspiels beigetragen. Tennis begeistert sowohl junge Menschen, als auch ältere Semester. Es gibt kaum einen Ort oder eine Stadt, an dem man in Deutschland keinen Tennisplatz vorfinden würde.

Somit gehört Tennis, nach Fußball, zu den populärsten Sportarten in Deutschland. 1,4 Millionen Menschen sind Mitglieder im Tennisverband. Somit belegt Tennis den drittgrößten Platz der Mitgliedschaften in einem Sportverband weltweit. Tennis Veranstaltungen werden Live im Fernsehen übertragen.

Es gibt fast 9000 verschiedene Tennis Vereine in Deutschland und über 45.000 Tennisplätze. Davon sind etwas über 5000 Plätze in Hallen, die anderen in der Freiluft. Tennis ist eindeutig ein Sommersport. Für professionelle Spieler gibt es eine Möglichkeit im Winter zu trainieren und an ihren Fähigkeiten zu arbeiten.

Skifahren

Jeden Winter finden sich wieder unzählige Menschen ein um in den Alpen Deutschlands Ski zu fahren. Besonders beliebt sind der Berg die Zugspitze oder der Harz. Paare, Freunde oder Familien mit ihren Kindern sind von dem Wintersport begeistert. Dazu dürfen nicht die Partyhütten fehlen und die schönen Berg Restaurants, die jährlich Millionen Besucher zählen.

Ein besonders bekannter Skifahrer ist Markus Wasmeier, der 1994 zweimal eine Goldmedaille bei den olympischen Spielen einheimsen konnte. Jeweils für den Riesenslalom und für den Super G. Ansonsten sieht es eher mau mit den Superstars aus, die aus Deutschland kommen. Dennoch ist Skifahren bei der Bevölkerung sehr angesagt.

Es ist vor allem ein netter Ausflug, bei dem man den Winter genießen kann und trotzdem sportlich bleibt. Snowboarden wird immer populärer. Sowohl Ski als auch Snowboard kann man sich direkt vor Ort ausleihen. So spart man Geld und muss nicht gleich die gesamte Ausrüstung kaufen.

Basketball

Ein jeder kennt diese Sportart. Und zwei deutsche haben es geschafft, bis in die höchsten Ligen aufzusteigen. Detlef Schrempf und Dirk Nowitzki spielen erfolgreich in der NBA und gehören somit zu den besten Spielern weltweit. Es gibt eine eigene deutsche Basketball Liga, die sich im Wachstum befindet. Dennoch ist die Basketball Szene in Deutschland noch auf keinem Weltniveau angesiedelt.

Immerhin 208.000 Mitglieder zählt der deutsche Basketball Bund, Tendenz steigend. Es ist davon auszugehen, dass diese Zahl in Zukunft noch weiter steigen wird. Zu diesem Erfolg trägt der Gewinn der Europameisterschaft im Jahr 1993 bei. Dabei gewann das deutsche Team gegen das russische Team mit 71:70. Seitdem kann sich Deutschland jedoch nur noch um eher kleinere Erfolge freuen. Einen so großen Sieg hat es bisher nicht mehr gegeben. Ob sich das in Zukunft ändern wird, bleibt abzuwarten.


Handball

Handball ist für alle Sportbegeisterten, die gerne in einer Halle spielen, die optimale Sportart. Wie beim Fußball gibt es auf jeder Seite des Spielfeldes ein Tor. Der große Unterschied besteht hier darin, dass der Ball nur mit der Hand berührt werden darf. Handball kommt bei Weitem nicht an die Beliebtheit von Fußball heran, hat trotzdem eine große Anhängerschaft. International gesehen, liegt Deutschland hier nur im Mittelfeld was das öffentliche Interesse betrifft. Das obwohl die Nationalmannschaft beachtliche Erfolge vorweisen kann.

Einer der bekanntesten Spieler Deutschlands ist Stefan Kretzschmar. Im Jahr 2007 konnte die deutsche Nationalmannschaft zum achten Mal den Weltmeister Titel im Handball holen, was für viel mediales Aufsehen gesorgt hat. Somit gehört die Mannschaft zu einer der besten der Welt. Die Regeln im Handball sind schnell zu erlernen, auch wenn es einige Sonderregeln gibt. Wer sich genau mit den Regeln befassen möchte, der kann sich hier einlesen.


Motorsport/Formel 1

Die Formel 1 ist die Königsklasse aller Motorsport Arten. Vor allem Michael Schuhmacher hat Weltruhm erlangt und gilt heute noch als der beste Formel 1 Fahrer aller Zeiten. Leider hat sein bedauerlicher Skiunfall diese Karriere beendet und sein Gesundheitszustand ist bis heute noch nicht genau bekannt.

Ein anderer bekannter Formel 1 Fahrer aus Deutschland ist Sebastian Vettel. Bei jeder Formel 1 Saison wird direkt in Deutschland gefahren. Die größten Automarken mischen in der Formel 1 mit. Vor allem Ferrari und Mercedes liefern sich immer wieder ein Kopf an Kopf Rennen um den Weltmeisterschaftstitel. 

Die PS starken Rennboliden werden dabei immer besser und leistungsstärker. Jedes kg Gewicht zählt und so arbeitet man immer weiter an Materialien oder Technologien, mit denen man die Rennwagen leichter machen kann. Hier zählt Schnelligkeit und die besten Fahrkünste.


Radfahren

Radfahren ist nicht nur eine Sportart, sondern auch ein beliebtes Transportmittel. Vor allem im Sommer steigen gerne viele Menschen auf das Rad, um das schöne Wetter zu genießen. Kein Wunder, dass Radfahren eine eigene Sportdisziplin ist und jährlich Millionen Zuschauer anlockt. Der schnellste und ausdauerndste gewinnt. Dabei geht es nicht nur um Kraft, sondern auch um Taktik.

Man muss sich seine Reserven gut einteilen, um bis zum Schluss durchzuhalten. Die Windrichtung muss man dabei berücksichtigen und für sich ausnutzen. Einer der bekanntesten Radfahrer ist eindeutig Jan Ullrich. Leider hat es in der Vergangenheit viele Skandale um ihn herum gegeben, vor allem im Bereich Doping. All seine Ergebnisse wurden ab 2005 annulliert, da er positiv auf illegale Substanzen getestet wurde. Sein Tour de France Sieg von 1997 wurde ihm jedoch nicht aberkannt. Insgesamt war er ein beeindruckender Sportler, der leider viele Schattenseiten an sich hatte.


Boxen

Mike Tyson ist wohl der bekannteste Boxer aller Zeiten. Kaum jemand hat im Boxsport so schnell seine Gegner ausgeknockt, wie er. In Deutschland hat Boxen eine lange Tradition. Dabei gibt es verschiedene Gewichtsklassen, wobei Schwergewicht die Königsklasse des Boxsports darstellt.

In Deutschland haben sich Henry Maske und Max Schmeling einen Namen im Boxen gemacht. 1930 gewann Max Schmeling den Weltmeister Titel im Schwergewicht. Wobei der Sieg durch Disqualifikation seines Gegners errungen wurde, was einen kleinen Beigeschmack in sich hat, jedoch seinen Erfolg dadurch nicht schmälert.

Boxen ist eine gute Selbstverteidigungsstrategie und trainiert den Körper ganzheitlich. Sowohl Kraft als auch Ausdauer braucht man fürs Boxen. Schnelle Bewegungen und ein fester Stand sind ebenso unverzichtbar. Wer noch nach einem geeigneten Sport sucht, der kann sich im Boxen mal ausprobieren. Man muss dazu nicht zwingend gegen andere antreten, sondern kann Boxen rein aus körperlichem Training betreiben.


Fazit


In Deutschland machen die Menschen gerne Sport. Die verschiedensten Sportarten begeistern jährlich Millionen von Menschen. Man stärkt seinen eigenen Körper und tut seiner Gesundheit damit etwas Gutes. Als passiver Zuseher kann Sport durchaus Spaß machen. Vor allem Fußball ist die klare Nummer eins in Deutschland.


Bereit loszulegen?

Erforsche SportMember oder erstelle dir gleich ein Konto und beginne damit, deinen Verein einzurichten. Falls du Fragen haben solltest oder Hilfe brauchst, steht dir unser Support gerne zur Seite.
Was kostet es?
Welches Paket braucht euer Verein? Basic oder PRO?
Preise
Funktionen
Keine zwei Vereine sind gleich - unsere Vereinssoftware passt zu jedem
Funktionen